UNSERE VISION

 

1. Wir laden Menschen zu einem Leben mit Jesus Christus ein.

 

Wir glauben, dass Jesus Christus in unserer Gemeinde lebendig und gegenwärtig ist.

Wir vertrauen darauf, dass Gott Menschen durch Menschen begegnet.

Darum hilft er uns, untereinander und mit ihm in Beziehungen zu leben, durch die Menschen heil werden und mehr Lebensqualität gewinnen.

In diese Beziehungen lädt Gott vorbehaltlos jeden Menschen ein.

 

Wir sind Botschafter dieses Angebotes Gottes.

 

Wir versuchen durch unsere Lebensäußerungen und unsere Ausstrahlung zu vermitteln, dass Glauben und Leben eine Einheit sind.

 

 

2. Wir orientieren uns an Gottes Wort und vertrauen dem Wirken des Heiligen Geistes.

 

Wir erleben das Reden Gottes auf vielfältige Weise, insbesondere durch das Lesen und Auslegen der Bibel, das Bekenntnis einzelner Menschen und Erfahrungen in unserem Alltag.

Gottes Reden bestimmt unser Leben als Gemeinde und das jedes Einzelnen und gibt uns Orientierung.

 

Lebendige Auseinandersetzung mit dem Wort Gottes ermöglicht uns gemeinsames Lernen und als Gemeinde Glauben und Leben zu teilen. Das Vertrauen auf die Gegenwart des Heiligen Geistes hilft uns, verlässliche Maßstäbe bei alltäglichen Entscheidungen und in besonderen Lebenssituationen zu entwickeln und Sicherheit zu gewinnen.

In Allem möchten wir als Gemeinde sensibler werden für das vielfältige Wirken des Heiligen Geistes.

 

Für die guten, aber auch für die schwierigen Zeiten unseres Lebens hat Gott uns das Gebet geschenkt. Die Möglichkeit mit ihm zu reden, in der Gewissheit, dass er uns hört und (zur rechten Zeit) erhört, dürfen wir jederzeit in Anspruch nehmen. Als Betende vertrauen wir auf Gottes Wirken im eigenen Leben, in der Gemeinde und in der Welt.

 

 

3. Lebensmitte und Seele unserer Gemeinde ist der Gottesdienst.

 

Gottes segnende und dienende Gegenwart ist seine Einladung an uns.

Wir erleben Gemeinschaft mit Gott im gemeinsamen Hören, Beten, Singen und Feiern. Diese erleichtert und bereichert unser Leben.

 

Der Gottesdienst ist Treffpunkt für alle Menschen unserer Gemeinde, darum bemühen wir uns um Lebensnähe. Durch die Predigt gibt Gott Antwort auf unsere Sinn- und Lebensfragen.

Zur Ehre Gottes und zu unserer Freude gestalten wir unsere Gottesdienste bestmöglich.

 

 

4. Gastfreundschaft und Freude sind ein wesentlicher Ausdruck unseres Glaubens.

 

Gott selbst ist der Gastgeber, der alle einlädt. Deswegen begegnen sich alle Eingeladenen mit Freundlichkeit, Respekt und Zeit füreinander.

Unser Beisammensein spiegelt die Freude wieder, von Gott eingeladen zu sein. Dazu haben wir Räumlichkeiten, in denen wir uns wohl fühlen. Besonderen Stellenwert hat für uns das gemeinsame Essen und Trinken und das Feiern von Festen.

 

5. Unterschiedliche Menschen mit ihren Gaben und Talenten brauchen wir als Bereicherung und Herausforderung.

 

Gott bringt unterschiedliche Menschen in großer Vielfalt in unserer Gemeinde zusammen und bereichert uns dadurch.


Lebens- und Glaubenserfahrungen, Gaben und Talente aller tragen dazu bei. Zur eigenen Entfaltung, zum Wohl der Gemeinde und zur Ehre Gottes möchten wir helfen, sie zu entdecken, zu nutzen und zu fördern.

 

 

6. Offenheit und Ehrlichkeit im Umgang miteinander sind uns wichtig.

 

Wir wissen, dass wir mit all unseren Schwächen, Fehlern und Unzulänglichkeiten von Gott geliebte und gehaltene Geschöpfe sind.

Deshalb können und dürfen wir auch im Umgang miteinander darauf verzichten, uns hinter Fassaden zu verstecken.

 

Unsere Gemeinschaft entfaltet ihren Wert in liebevollen Beziehungen, gegenseitiger Achtung und Annahme. In besonderer Weise gehören dazu Feingefühl, Aufmerksamkeit und Verlässlichkeit.

 

 

7. Als Familie Gottes sind wir eine Gemeinschaft von Jung und Alt.

 

Jung und Alt bringen ihre unterschiedlichen Lebenserfahrungen und Bedürfnisse in den geschützten Raum der Familie ein. Sie lernen von- und miteinander und begegnen sich in gegenseitiger Achtung und Liebe. So gestalten sie ihren gemeinsamen Lebensraum.

 

Hier wird Lernen und Einüben von Verantwortung, gegenseitigem Verständnis, Rücksichtnahme und Fürsorge ermöglicht. Dadurch erhöht sich die Lebensqualität und die Fähigkeit, das eigene Leben und das der Gemeinschaft zu gestalten.

 

 

8. Wir nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung als Kirchengemeinde ernst.

 

Wir sind als Kirchengemeinde Teil unserer Gesellschaft.

Deshalb übernehmen wir gemeinsam mit anderen Gruppen und Institutionen Aufgaben, die dem Wohl aller dienen.

 

Wir beten für alle, die gesellschaftliche Verantwortung tragen, denn wir vertrauen darauf, dass Gott Menschen befähigt, unsere Gegenwart und Zukunft zu gestalten.

 

© 2015 Evangelische Kirchengemeinde Obermeiderich

  • Flickr Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon